17.–18. Juni 2020/
STATION-Berlin
Ticket kaufen
Details zur Referentin

Daniela Decurtins

Direktorin

Verband der Schweizerischen Gasindustrie (VSG)

Über die Referentin

Seit Juli 2012 Direktorin des Verbands der Schweizerischen Gasindustrie (VSG). Mitglied diverser Vorstände und Verwaltungsräte der Energiewirtschaft: Präsidentin Schweizerisches Energieforum; Vorstandsmitglied World Energy Council Switzerland; Vorstandsmitglied Energieagentur der Wirtschaft (EnAW); Vorstandsmitglied Powerloop; Jurymitglied Watt d’Or; Beisitzerin VR Swissgas; Beisitzerin Vorstand SVGW.
Studium Allgemeine Geschichte, Volkswirtschaft, Politische Wissenschaften an der Universität Zürich (1985-1993).
Executive Master of Business Administration in General Management an der Universität St. Gallen (2009/2011).
Von 1995 bis 2012 tätig beim Zürcher „Tages Anzeiger“, der grössten Schweizer Qualitätszeitung, u.a. als Ressortleiterin Wirtschaft (Spezialgebiete: Telekommunikation, IT, Energie), die letzten zehn Jahre als stellvertretende Chefredaktorin (u.a. Strategieprojekte wie der regionalen Expansion, Aufbau des Redaktions- und Qualitätsmanagements). Autorin verschiedener Buchpublikationen (u.a. „Siemens, Anatomie eines Unternehmens“) und Moderatorin von Podien zu aktuellen wirtschaftlichen und politischen Fragen.

Veranstaltungen mit Daniela Decurtins

06.06.19 14:00 Uhr
Themensession
CO2-Bepreisung: Mainstream-Talk oder Rettungsanker für den Klimaschutz?
Themenwelt: Arena
Die Bepreisung von klimaschädlichem CO2 im Bereich Wärme und Verkehr wäre eine notwendige politische Maßnahme, um auch in diesen Bereichen signifikant CO2 zu reduzieren und die Klimaziele zu erreichen. Eine CO2-Bepreisung ist ein wichtiger Schritt für eine erfolgreiche Sektorkopplung und damit auch für die Energiewende - soweit der „Mainstream-Talk“. Wie kann allerdings eine CO2-Bepreisung gestaltet werden, die auch die sozialen Auswirkungen, insbesondere mögliche Verteilungswirkungen für die privaten Verbraucher, vor allem für einkommensschwache Haushalte im Blick hat. Wie können auch energiewirtschaftliche Belastungen zum Beispiel bei der Kraft-Wärme-Kopplung verhindert werden? Können wir also aus dem „Mainstream Talk“ in dieser Themensession einen „Rettungsanker für den Klimaschutz“ machen?

• Erfolgreiche Sektorkopplung
• Lenkungswirkungen
• Anreize zur CO2-Reduktion im Wärme- und Verkehrsbereich
• Soziale Fragen

Auf dem BDEW Kongress geht es um zentrale Themen der Energiewirtschaft. Seien Sie vom 17.–18.06.2020 in der STATION-Berlin auf dem BDEW Kongress 2020 dabei. Gestalten Sie Ihre Kongresstage als Teilnehmer selbst oder werden Sie Partner einer der begehrten Themenwelten auf dem Event. Wir freuen uns, Sie in Berlin auf unserer Veranstaltung zu begrüßen!